Löwenzahn

Eingetragen bei: Gesundheit, Rezepte | 0

Unkraut oder Wunderkraut?

Wir haben hierfür mit unserer Ernährungsberaterin Frau Dr. Nadja Lehner gesprochen:
Der Löwenzahn ist ein wahres Allround-Stärkungsmittel. Er wird im zeitigen Frühjahr munter - nun ist es auch Zeit für den alljährlichen körperlichen Frühjahrsputz: das Blut in Schwung bringen, die Organe von Altlasten befreien und Schadstoffe aus dem Körper beseitigen. Hierbei hilft uns der Löwenzahn auf natürliche Weise. Er reguliert die Verdauungssäfte, pflegt Leber und Galle, hilft bei Rheuma und Nierensteinen und vielen anderen Leiden.

Löwenzahn hilft nicht nur zur Vorbeugung oder Therapie verschiedener Symptome, sondern versorgt uns als Lebensmittel mit einem Vielfachen an Nährstoffen (Vitamin A, B, Mangan, Jod, Kalzium, Eisen, Magnesium, Selen, Kieselsäure und Chlorophyll).

Er brilliert durch seine Unverwüstlichkeit, seine Unempfindlichkeit, seinen starken Lebensausdruck - den wir uns auch zu Nutze machen können!
Vielleicht haben Sie Lust darauf, eine Pusteblume sanft anzublasen - das kann eine echte, tiefe Meditation sein. Spüren Sie, wie etwas in Ihnen, mit jedem Fallschirmchen mitfliegen will? Alles immer mehr in die Ferne rückt?

 

Rezepte:

  1. Legen Sie Löwenzahnköpfe in Honig ein – hierdurch erhalten Sie einen heilkräftigen Sirup.
  2. Geben Sie Blüten, Blätter und Stängeln als Zutat in einen Salat Ihrer Wahl.
  3. Entsaften Sie einen zerteilten Staudensellerie, zwei Gurken, zwei geschälte Orangen und mindestens 10 Löwenzahnblätter mit Stängeln – dies ist eine schnelle, ganzheitlich entschlackende Möglichkeit um gut ins neue Frühjahr zu gelangen

Lassen Sie es sich gut schmecken!